Kleingenossenschaft mit Seeblick

Beschrieb

Auftrag: Kathrin Keller und Alfred Fritschi
Zusammenarbeit mit: Franz Müller, Architekt und schaerholzbau, Altbüron
Verfahren: Privates Auswahlverfahren

4 Wohnungen für eine privat initiierte kleine Genossenschaft auf einem hoch über Horgen liegenden Grundstück mit wunderbarem Ausblick. Anbaugarten mit Obst, Gemüse und Hühnern.

Das Projekt will die atmosphärischen Qualitäten der aussergewöhnlich schönen landschaftlichen Situation für jede Wohnung zu nutzen, den Garten so gross als möglich behalten und ein gemeinschaftsförderndes Ambiente schaffen.

Die aussenliegende Laube ist Erschliessung und Terrasse zugleich und orientiert das Haus zur Weite des Sees. Der Längsschnitt entwickelt sich quer zur Topografie und lässt talseitig einen gedeckten Aussenraum entstehen, der Allen zur Verfügung steht.
Das kleine Haus verklammert sich in zwei Richtungen mit dem Landschaftsraum.

Nach oben