Oerliker Park, Zürich-Oerlikon

Beschrieb

Auftrag: Grün Stadt Zürich, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement
Zusammenarbeit mit: Zulauf Seippel Schweingruber Landschaftsarchitekten, Baden, Vollenweider Baurealisation, Zürich und Klaus Schneider Bauingenieur, Bachenbülach
Verfahren: Wettbewerb 1996
Ausführung 1999 – 2001

Stadtpark von 20‘000 m2 im Stadtentwicklungsgebiets Zürich West.
Realisierung des Parks in zwei Etappen vor Erstellung der umgebenden Bauten
Elemente: Baumfeld, Lichtung als Platz, multifunktionaler Pavillon, Brunnen, Aussichtsturm
Interventionszone entlang der Lichtung zur Aufnahme späterer Bedürfnisse der Anwohnenden.

Publikationen:
«Über die Natur des Oerliker Parks» in Anthos, Heft 1/1998
«Hänsel und Gretel in der afrikanischen Savanne» in SI+A, Heft 40/1998
«Kunst, Landschaft, Architektur: Oerliker Park» in Topos, Heft 12/1998
«Ein Gebäude, kein Naturersatz» in Hochparterre, Heft 8/2001
«Fraxinus excelsior in Reih und Glied» in Hochparterre, Heft 12/2001
«angehäufte Entfremdung» in wbw, Heft 9/2006
espacios colectivos, a+t, Heft 26/2005

Preise:
silberner Hase 2002, Auszeichnung von Hochparterre und Schweizer Fernsehen DRS
Auszeichnung gute Bauten der Stadt Zürich 2003
Anerkennung für gute Bauten Kanton Zürich 2003

Nach oben